Eingangsstufe

Mit der Diskussion um eine frühere Einschulung der Schulanfänger gerät der Schulanfang erneut in den Blick: Wenn Schule alle Kinder früher aufnehmen will und soll, muss über eine „kindfähige" Schule nachgedacht werden. Veränderte Bedingungen (mehr Zeit, mehr individuelle Förderung) können helfen, die „Schulfähigkeit" der Kinder in der Schule zu entwickeln.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Die anderen Kinder helfen mir!" so beschreibt ein Kind seinen Schulalltag in einer jahrgangsgemischten Eingangsstufe (Trautmann, T. S. 25). In diesem Zitat werden die Stärken einer „anderen" Schuleingangsstufe deutlich: Kinder unterschiedlichen Alters und Entwicklungsstandes lernen miteinander, arbeiten selbstständig in Kenntnis ihrer Stärken und Schwächen und erhalten nötigenfalls Hilfe von denen, die helfen können. Mit der Einrichtung jahrgangsgemischter Eingangsstufen mit individueller Verweildauer scheint eine Möglichkeit gefunden zu sein, Kinder zu stärken, soziale Kompetenzen aufzubauen und Schule „kindfähig" zu machen.

Ein gemeinsames Lernen von Erst- und Zweitklasskindern basiert auf für uns überzeugende pädagogische Grundideen:

 

  • Die Entwicklungsunterschiede in sogenannten „altershomogenen" Jahrgangsklassen betragen bis zu 3 Jahren.

  • Kein Diagnoseinstrument kann „Schulreife" zuverlässig vorhersagen.

  • Jedes Kind bekommt genügend Lernzeit, d. h. die Eingangsstufe wird in einem, zwei oder drei Jahren durchlaufen.

  • Es gibt kein Sitzenbleiben, denn das Kind bleibt in seiner sozialen Gruppe.

  • Die Kinder lernen von Anfang an selbstständig zu arbeiten.

  • Kleine Kinder lernen wie selbstverständlich von den Großen.

  • Soziale Kompetenzen werden herausgefordert.

  • Das Lernklima ist entspannter, Stigmatisierungen durch Vergleiche mit anderen Kindern werden unnötig.

  • Ein Rollenwechsel innerhalb der Gruppe ist leicht möglich.

  • Der Schulanfang wird entlastet.

Aktuelles aus der Eingangsstufe

Von Sternen und Planeten

October 23, 2019

Es ging um Planeten und Sterne, die Milchstraße, Größen und Entfernungen, spannende Geschichten rund um unsere Himmelskörper. Gespannt lagen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 10 und des Kindergartens jeweils eine Stunde lang bequem auf Matten im großen blauen Zelt, dem Schulplanetarium, und schauten in den Himmel. Wo geht die Sonne auf, wo geht sie unter? Was ist der Unterschied zwischen einem Planeten und einem Stern? Was passiert, wenn Gesteinsbrocken einen Planeten treffen? Es gab viel zum Staunen und neu zu entdecken. Mit welcher Eselsbrücke kann ich mir die Namen unserer Planeten merken, und warum zählt Pluto seit einigen Jahren nicht mehr zu den Planeten?

Außerschulischer Lernort: Besuch auf dem Bauernhof

September 25, 2019

In Gummistiefeln und bauernhoffester Kleidung machten sich 43 Kinder, einige unterstützende Mütter und die Lehrkräfte im großen Reisebus auf nach Westendorf zum Bauernhof. Dort erwartete die Kinder ein buntes Programm: Zunächst wurden Kartoffeln geerntet: Eine Pflanze, die aus einer Kartoffel gewachsen war, bringt 18 neue Kartoffeln hervor! Auch die Tiere des Hofs wurden besucht: eine seltene Schafsart, Seidenhühner, Ponys und die sofort von allen ins Herz geschlossene Hofhündin Rosi. Ein Huhn durfte am Bauch gestreichelt werden, und die Kinder staunten über die Eierfarben der hofeigenen Rassen: Es gab blaue, schokofarbene und braun-beige Eier. Beim Kartoffelparcours ging's nicht um die Wurst, sondern als Preise für den weitesten Kartoffel-Löffel-Wurf winkten eine Packung frischer Eier und ein Kürbis nach Wahl. Auch die Kreativen unter den Schülerinnen und Schülern kamen auf ihre Kosten: Tüten durften mit Kartoffeldruck verziert und im Anschluss mit den selbst gesammelten Kartoffeln befüllt und mitgenommen werden. Bei frühherbstlichem Sonnenwetter genossen die Kinder auch den großen Spielplatz mit Kinderhaus. Ein rundherum gelungener Ausflugstag, der den Kindern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Forscherwerkstatt: Aus einem kleinen schwarzen Kern wird eine wunderschöne Blume

September 19, 2019

Im Rahmen des Forderunterrichts besuchen einige Kinder der Eingangsstufe die Forscherwerkstatt. Durch gemeinsam geteilte Denkprozesse sollen Anworten auf Fragen gefunden werden: Was brauchen die Sonnenblumen zum Wachsen? Wie riechen und schmecken Sonnernblumenkerne? Wozu dienen sie und was ist in ihnen enthalten? Wenden die Sonnenblumen ihr Gesicht Richtung Sonne? Geforscht wird mit Kopf, Hand und Herz. Dabei werden alle Sinne angesprochen: Es wird nachgedacht, getastet, zerschnitten, gerochen, probiert, gemalt, gebastelt und natürlich auf den Einen hingewiesen, der sich den genialen Bauplan einer Sonnenblume, verpackt in einem kleinen Kern, ausgedacht hat.
Wer Näheres wissen will, frage die Kinder!

Größer oder kleiner?

September 03, 2019

Größer oder kleiner, mehr oder weniger? Das lässt sich am besten handelnd begreifen. Die Anzahl der Steine zweier Duplotürme wird von den Erstklässlern mengenmäßig erfasst, verglichen und schließlich im Bauplan eingetragen.

Parallel dazu lösen die Zweities Knobelaufgaben mit Streichhölzern. Jeder ist beschäftigt und arbeitet im eigenen Tempo und mit individueller Strategie.

Bewegungsbaustellen: Eine Kooperation zwischen Kiga und Grundschule

September 16, 2019

Die Bewegungsbaustellen des Kindergartens und der Eingangsstufen haben es in sich: Eine große Bank hängt in den Ringen, dieses schwankende Riff gilt es zu erklettern. Von oben wird dann der Absprung gewagt auf die weiche Matte, anschließend gilt es, sich durch eine enge Niesche zu quetschen.
Jeweils am Dienstag teilen sich Kindergarten und Eingangsgstufe den Auf- und Abbau aufwändiger Bewegungsbaustellen. So bleibt der jeweiligen Gruppe mehr Zeit für Sport und Spiel!

Wer experimentiert - kapiert!

May 02, 2019

Immer freitags in der zweiten Stunde ist Forscherwerkstatt in der Eingangsstufe. Derzeit gehen die Schülerinnen und Schüler der Frage auf den Grund: Warum fallen Vögel bei Regen nicht vom Himmel? Zunächst stellten die Schülerinnen und Schüler Hypothesen auf und dann ging's ans Experimentieren. Mit Pipetten wurden vorsichtig Wassertröpfchen auf Federn getropft und genau geschaut, was mit den Wassertröpfchen passierte. Ihre Ergebnisse hielten die jungen Forscher in ihren Forscherheften fest.

Vorschulkinder in der Eingangsstufe

April 03, 2019

Vier Vorschüler des Immanuel-Kindergartens waren während der ganzen Woche für jeweils eine Stunde zu Besuch in der Eingangsstufe der Immanuel-Grundschule. Die Vorschüler erlebten eine Sport- , eine Mathe und eine fächerübergreifende Sach- und Kunststunde und schnupperten dabei ein wenig Schulluft. Heute lernten sie die Unterschiede zwischen Hasen und Kaninchen in freier Wildbahn und prickelten im Anschluss ein Kaninchen. Sie lernten die Melderegel kennen und den "Bienenmodus", das leise unterhalten in einer Arbeitsphase.

Frühblüher: Die Vorboten des Frühlings

March 27, 2019

Im Sachunterricht lernten die Eingangstufenschüler Frühblüher kennen. Sie betrachteten ihre Formen und Farben, ihren Aufbau von der Wurzel über den Stängel, das Blatt hin zur Blüte. Aus Kreppkügelchen wurden dann selbst die Blüten der Frühblüher gestaltet. Das Wort "Perlhyazinthe" zu schreiben ist gar nicht so leicht, 13 Buchstaben git es in der richtigen Reihenfolge aneinander zu reihen.

Drei Spatzen

January 25, 2019

Als fächerübergreifendes Projekt lernten die Schülerinnen und Schüler der Delfinklasse das alte Gedicht "Die drei Spatzen" von Christian Morgenstern. Mit Eifer trugen die Erst- und Zweitklässler die Verse um Erich, Franz und den frechen Hans vor. Zur Sicherheit stand dem jeweiligen Rezitator eine Souffleuse zur Seite und jeweils drei Kinder spielten die Spatzen. So wurden die etwa 150 Jahre alten Verse lebendig. Spannend fanden die Eingangsstufenschüler auch, wie der Dichter Christian Morgenstern als Kind ausgesehen hat. Auch künstlerisch umgesetzt wurde das Gedicht in Wisch-, Tupf-, Schneide- und Klebetechnik, und die Ergebnisse schmücken nun die Flure der Immanuel-Grundschule.

IGSler unterrichten in der Immanuel-Grundschule

February 01, 2020

Acht Neuntklässler der Immanuel-Gesamtschule haben sich im Arbeit-, Wirtschaft-, Technikunterricht überlegt, wie sie den Kleinsten der Immanuel-Grundschule eine spannende Unterrichtsstunde gestalten können. Sie brachten Schablonen mit und führten zunächst an der Tafel vor, wie durch den geschickten Einsatz von Kreisschablonen ein Vogel, eine Katze und ein Elefant gezeichnet werden können. Auf vorbereiteten Arbeitsblättern probierten sich dann die Eingangsstufenschüler selbst aus, freundlich unterstützt von den engagierten IGS-Schülern.

Kleiner, großer Stern, Schulversammlung zum 3. Advent

December 19, 2018

"Kleiner Stern, du leuchtest ganz wundervoll - das hast du gut gemacht!" - Kleiner Stern: "ich habe viel gelernt von dem Kind, das in Bethlehem im Stall geboren wurde. Niemand ist zu klein, sondern etwas ganz Besonderes. Jeder kann stark und mutig sein. Man muss nur einfach ganz fest daran glauben!" In der Schulversammlung zum 3. Advent erfreuten die Kinder der Delfinklasse die Grundschulgemeinschaft mit einem kleinen Theaterstück.

Unsere Welt ist bunt und schön! Projektwoche in der Eingangsstufe

November 19, 2018

In der Eingangsstufe geht es in diesen Tagen um die Maus. Im Rahmen einer Projektwoche werden in zwei klassengemischten Gruppen ein Theaterstück nach dem bekannten Kinderbuch "Frederick" von Leo Lionni einstudiert bzw. Requisiten für das Stück hergestellt. Ganz nebenbei wird gelernt, wie Feldmäuse leben und wer ihre Feinde sind, wie eine Mauer stabil gebaut werden kann, verschiedene Nussarten kennengelernt und probiert, Schneide - und Malkünste verfeinert, die Kunst des Flechtens ausprobiert und vieles mehr. Dabei gilt das Motto: Jedes Kind kann irgendwas. Und weil das so ist, bietet es sich an, an verschiedenen Stellen zusammenzuarbeiten, einander zu helfen und damit den einen oder die andere vom eigenen Können profitieren zu lassen. Eine ganze Woche lang voll Lernen mit Kopf, Herz und Hand.

Lesewoche Klasse 1

October 25, 2018

„A wie Apfel, E wie Esel, I wie Indianer, O wie Oma, U wie Uhr ... Ei wie Eis und Eu wie Euro, Ö wie Öl und Ü wie Überholverbot."  Eine Woche lang beschäftigten sich unsere ErstklässlerInnen intensiv mit ihren Anlauttabellen und lernten durch verschiedene Spiele, Rätsel, musikalische und gestalterische Angebote alle Laute kennen. Der Wunsch lesen zu lernen ist groß, und mit Hilfe der Anlauttabelle, musikalisch unterstützt durch die Anlautraps, gelingt es leicht, sich die ersten Worte zu erschließen. Bei einigen Kindern platzte am Ende der Woche der Knoten und erstes Lesen gelang. Die anderen üben weiter, bis dann in wenigen Wochen ebenfalls der Durchbruch kommen wird.

Lesen und Schreiben mit Naturmaterialien

September 05, 2018

Die Bärenkinder Mi und Mo sind auf dem Spielplatz. Sie zeigen dem Igel Imi, was sie in den ersten drei Wochen Schule schon gelernt haben, denn: Ob mit Kieselsteinen, Zweigen oder Sand, wer die Buchstaben "M/m", "A/a", "I,i" und "O/o" kennt, kann schon eine ganze Menge lesen und schreiben.

Geborgen in Gottes Hand

June 12, 2018

Sechzehn Vorschulkinder spielten heute in unseren beiden Eingangsstufenklassen "Ersties", und die Ersties spielten "Zweities".

Gelernt wurde in der Bienenklasse Spannendes rund um die Hand. Am Ende wussten alle kleinen und großen Bienen: Wir sind geborgen in Gottes Hand!

Das Y ist ein Verwandlungskünstler

June 12, 2018

Sechzehn Vorschulkinder spielten heute in unseren beiden Eingangsstufenklassen "Ersties", und die Ersties spielten "Zweities". Gelernt wurde in der Delfinklasse Spannendes rund um den Buchstaben "Y". Das "Y" ist ein Verwandlungskünstler.
Jenachdem wo es steht, klingt es unterschiedlich: Wenn es vorne steht, klingt es wie "j", wenn hinten wie "i" oder "ü". Das große "Y" mag den Dachboden, traut sich aber nicht in den Keller. Das kleine "y" hingegen liebt die Kühle des Kellers, mag aber nicht in den Dachboden hochsteigen ...

Wir reisen nach Burkina Faso

April 12, 2018

Im Rahmen der Projektwoche "Kinder dieser Welt" tauchten unsere Erstklässler ein in das Leben von Aminata aus Burkina Faso und begleitete das Mädchen in ihrem Alltag. Es wurden afrikanische Lieder und Tänze eingeübt, Lebensräume gestaltet, eine landestypische Erdnusssuppe gekostet, Spielzeug aus Müll hergestellt und vieles mehr.
Zum Abschluss der Projektwoche wurden die Schultüren geöffnet und die Arbeitsergebnisse der ereignisreichen Woche der Öffentlichkeit präsentiert.

Immanuel II erspielt den Vizemeisterpokal beim Schaumburger Schulschachturnier

February 06, 2018

Beim diesjährigen Schulschachturnier der Schaumburger Grundschulen brachten die Immanueller den Silberpokal des Turniers mit nach Hause. Die Mannschaft Immanuel II setzt sich zusammen aus einem Eingangsstufenschüler und drei Drittklässlern. Herzlichen Glückwunsch!

Informationen aus Sachtexten herausfiltern will gelernt sein

October 26, 2017

"Igel werden bis zu 30cm groß und bis zu einem Kilo schwer. Sie ernähren sich von Insekten, Schnecken, Regenwürmern, und auch von Obst"... Bei den Zweities der Bienenklasse ging es während der Lesewoche um das Herausfiltern von Informationen aus Sachtexten zu heimischen Tieren und Bäumen. Die Schülerinnen und Schüler haben Steckbriefe zum Igel und zur Spinne erstellt.

Lesewoche in der Eingangsstufe

October 26, 2017

Jedes Jahr im Herbst heisst es in der Immanuel-Grundschule: Lesen intensiv in der Lesewoche. Gelesen wurde wie immer auf unterschiedlichen Niveaus. In diesem Jahr wurde anhand von Lesespielen, Silbendominos, Lese-Malbüchern, ausgewählten Lektüren oder spannenden Kinderromanen, Sachbüchern und Sachtexten auf vielfältige Wiese das Lesen geübt. Dabei suchte sich jede(r) ein gemütliches Plätzchen. Bereits Gelerntes wurde vertieft und ganz viel Neues dazugelernt.

Aus der Schreibwerkstatt

September 05, 2017

Wie schreibt man eine gute Geschichte? In der Schreibwerkstatt lernen es unsere Zweities:
Zuerst malen die SchülerInnen ein Bild einer Szene ihrer Geschichte. Anschließend geht's an die Einleitung. Im Einleitungssatz sollen die Fragen Wann?, Wer? und Wo? beantwortet werden. Einige Kostproben gelungener Ergebnisse der Schreibwerkstatt finden sich in unserem schuleigenen Hausaufgabenheft.

Please reload

There are no items in this list

Please reload